Sprachsuche - Voice Search

Die eigentliche Voice Search, also die Sprachsuche, ist ein 2011 von Google entwickelter Dienst, der Suchabfragen per Spracheingabe (“Ok google…”) ermöglicht. Weitere verbreitete Sprachsuchen sind Siri von Apple und Micorsoft Cortana.

Die wesentlichen Vorteile einer Sprachsuche lassen sich in 2 Punkten zusammenfassen:

  1. die Barrierefreiheit, wodurch auch z.B. ältere Menschen einfacher die Suche nutzen können

  2. die Optimierung, Nutzer sparen einfach Zeit und es ist bequemer lange (dadurch präzisere) Abfragen per Sprache einzugeben

 

Sprachsuchen verändern unsere Art und Weise zukünftig im Internet nach Produkten oder Informationen zu suchen. Dabei wird aber die konventionelle Suche mittelfristig nicht abgeschafft werden.

 

Wofür werden Sprachsuchen genutzt?

Die von Google beauftragte “mobile voice survey” ist eine Studie zur Untersuchung der Nutzungsgewohnheiten im Zusammenhang mit Sprachsuchen und verdeutlicht die Relevanz des Themas.

Die Umfrage verdeutlicht, dass Erwachsene weniger Hemmungen bei der Nutzung eines Sprachassistenten haben. Mehr als die Hälfte der befragten Teenager zwischen 13 - 18 Jahren nutzen die Sprachsuche beinahe täglich.
Spannend in diesem Zusammenhang, wann die Suchabfragen durch die Befragten genutzt werden:

Wann wird Voice Search genutzt?

© google official blog

 

Durch Amazon Echo stieg der durchschnittliche Kundenumsatz um 10%. Hinter dem Geschäftserfolg steht natürlich auch die Strategie möglichst früh einen weiteren (Vertriebs-)Kanal zu bedienen und eine Konditionierung der Kunden - denn die Namen Alexa oder Siri sind schon in den Sprachgebrauch der meisten Nutzer integriert.

Das Voice Search Einfluss auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen haben wird, zeigt das Bedürfnis von Erwachsene und Teens ihre Zeit effizienter und sparsamer einzusetzen. Tägliche Aufgaben wollen schneller und einfacher erledigt werden. 

Warum wird Voice Search genutzt?

 

© google official blog

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung werden aber Unternehmen auf die sich verändernden Suchanfragen reagieren müssen - so werden z.B. Longtail-Abfragen zunehmen und an Bedeutung gewinnen. Statt einzelne Wörter einzugeben, können in kurzer Zeit konkrete Sachverhalte abgefragt werden.

 

Auch die Technik wird immer besser, die Zahl der nicht erkannten Wörter sinkt dann kontinuierlicher Weiterentwicklung von Spracherkennungssoftware zunehmend. Sogar Dialekte werden immer Problemloser erfasst.


Sprachsuche wird ein akzeptierter Bestandteil der digitalen, mobilen Gesellschaft werden und auch Einfluss auf das Marketing in vielen Bereichen haben.