Social Media Monitoring

Behalten Sie stets den Überblick - Social Media Monitoring ist fester Bestandteil einer durchdachten Social Media Strategie.

Um Verhalten und Reaktionen Ihrer Fans und Follower im Blick zu behalten empfiehlt sich ein kontinuierlicher Prozess, der Ihnen - im Idealfall - automatisch einen Überblick über derzeitige Meinungen und Einblicke in Nutzerverhalten liefert.

Somit dient Social Media Monitoring der Zielgruppenanalyse. Bereits im Vorfeld einer Produktveröffentlichung kann das Monitoring wichtige Grundlagen zur richtigen Kundenansprache liefern, im weiteren Verlauf die Steuerung der Werbekampagne begleiten und abschließend die Zielerreichung überprüfen und Optimierungspotenzial offenlegen.

 

Kennzahlen zur Überprüfung zur Zielerreichung können standardisierte KPIs sein, welche sich auch aus anderen Software-Tools ableiten oder aber in anderen Bewertungen herangezogen werden können. Die Möglichkeiten sind aber vielfältig und die Notwendigkeit immer individuelle zu bewerten.

4 große Bereiche lassen sich aber übergeordnet nennen:

  1. Reichweite
  2. Interaktion
  3. Leads
  4. Konversion

Die Reichweite drückt die Verbreitung einer Nachricht oder eines Beitrags aus. Bei Facebook sagt die Reichweite aber auch etwas über die zielgruppenspezifische Relevanz des Beitrags aus. Es gibt mehrere Arten die Reichweite zu ermitteln:

  • Fans/ Follower
  • Impressionen
  • Traffic, der z.B. aussagt wieviele Personen über Social Media-Plattformen auf Ihre Webseite wechseln

Das Engagement in Social Media lässt sich in verschiedenen Kennzahlen in Bezug auf die Interaktion der Nutzer mit einem Unternehmen oder einer Marke ausdrücken:

  • Klicks

  • Likes oder Reaktionen

  • Shares

  • Kommentare

  • Erwähnungen

 

Eine Social Media Auftritt soll natürlich nicht nur die User unterhalten, sondern auch etwas zur Wertschöpfung eines Unternehmen beitragen. Dies kann erstmalig durch die Identifikation von potenziellen (Neu-)Kunden erfolgen - den Leads.

 

Besser als ein potenzieller Kunde ist ein tatsächlicher Kunde, der auch kauft. Wieviele der potenziellen Kunden auch Kunde des Unternehmen werden oder dessen Produkte kaufen lässt sich in Konversionsraten ausdrücken. So lässt sich der Return on Invest von Social Media ableiten und kann eine ernsthafte Unterstützung in der Gestaltung der Social Media Strategie sein.

 

Je nach eingesetztem Tool lassen sich verschiedenste Metriken ermitteln und auswerten. Wichtig ist mehrere Tools einfach auszuprobieren. Einerseits um die Daten und Werte durch ein weiteres Tool zu verifizieren und auch Lösungen mit einem angemessenen Funktionsumfang für seinen individuellen Anwendungsfall zu finden. Im Rahmen der Suche nach einer optimalen Lösung sollten kostenfreie, wie auch kostenpflichtige Lösungen betrachtet werden.