jQuery Mobile

Das JavaScript Framework jQuery Mobile setzt auf das bekannte und weit verbreitete jQuery Framework. Durch jQuery Mobile soll es ermöglicht werden, Webseiten einfach zu entwickeln und gleichzeitig den Zugriff für möglichst viele mobile Geräte optimal zu gestalten.

Da kein anderes Segment in der IT-Branche so rasant wächst wie der Markt für Smartphones und Tablets, ist es wichtig, eine aktuelle Webseite anzubieten, die die neuen Features von HTML5 und JavaScript vereint. Durch richtiges Nutzen der neuen Features kann dem User jeder Content, angepasst auf sein Gerät, angezeigt und aufbereitet werden.

Hierbei spielt jQuery Mobile eine große Rolle, denn es bietet diese Möglichkeit und unterstützt eine Vielzahl von Plattformen. Eine Liste solcher unterstützten Plattformen gibt es unter jquerymobile.com.

Was sind die Vorteile von jQuery Mobile?

jQuery Mobile benötigt wenig Ressourcen, kann einfach über ein ThemeRoller im Design angepasst werden und unterstützt Barrierefreiheit. Das macht es auch bei vielen Entwicklern sehr beliebt, wodurch sich eine große aktive Community gebildet hat.

Mit jQuery Mobile können nicht nur einfache Inhalte nutzerfreundlich dargestellt werden, komplette Eingabeformulare, Galerien oder GoogleMaps sind nur ein Bruchteil von dem, was mit diesem Framework möglich ist. Die Bedienelemente sind dabei genauso gut zu bedienen wie bei einer nativen App. Dank der großen Community gibt es schon eine vielfältige Anzahl an nützlichen Plugins, die die Entwicklung beschleunigen.

Die Vorteile einer mobilen Webseite, auf Basis von jQuery Mobile beispielweise, sind zum einem, dass die Inhalte aus einem CMS ohne Mehraufwand direkt genutzt werden können. Zum anderen sind die Inhalte auf allen Geräten identisch, da es eine zentrale Bezugsquelle für die Inhalte gibt. Diese mobilen Webseiten sind zudem mit HTML5 zukunftssicher und müssen nicht für neue kommende Betriebssysteme bzw. Betriebssystem Updates überarbeitet werden. Dies könnte unter Umständen bei einer nativ entwickelten App passieren. Natürlich haben auch native Apps ihre Vorzüge, wenn es darum geht, auf Funktionen der Smartphones oder Tablets zuzugreifen. Mit einer nativen App kann man den Zugriff auf die Kamera, Sprachsteuerung, GPS und weitere Funktionen ermöglichen oder einen Offline-Betrieb zur Verfügung stellen.

Doch wenn es darum geht, effizient die Inhalte einer Webseite vielen Usern zu präsentieren und dabei ein „App-Feeling“ zu vermitteln, ist eine mobile Variante der Webseite auf Basis von jQuery Mobile die richtige Entscheidung. Da immer mehr Menschen mit ihren mobilen Geräten surfen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass eine Webseite von einem Smartphone bzw. Tablet aufgerufen wird als dass jemand im AppStore eine entsprechende App herunterlädt, installiert und ausprobiert.

Clemens Böhnel, Auszubildender zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung im dritten Ausbildungsjahr