Ziele von Social Media Aktivitäten

Mit Sicherheit haben auch Sie sich schon einmal gefragt, worauf Ihre tägliche Arbeit abzielt und was Sie eigentlich mit all Ihrem Tun erreichen wollen.

Social Media ZieleFür Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt bedeutet dies, dass Sie Ziele und Strategien zur Zielerreichung festlegen und anschließend mit all Ihren Kräften und Möglichkeiten auf diese Zielerreichung hinarbeiten. Wie es finanzielle Ziele gibt (Umsatzsteigerung um 3 %) gibt es auch Kommunikationsziele, die Sie sich für eine fixierte Periode setzen sollten. Ihre Arbeit in Social Media sollte sich stets im Rahmen der Kommunikationsziele und strategie bewegen.

SMARTe Ziele

Setzen Sie sich SMARTe Ziele! Seien Sie

* Specific
* Measureable
* Achieavable
* Relevant
* Timely

Fragen Sie sich also auch im Rahmen von Social Media Aktivitäten stets:

* Sind meine Ziele präzise definiert?
* Sind meine Ziele messbar?
* Sind meine Ziele erreichbar?
* Sind meine Ziele realistisch und relevant für meine Strategie?
* Sind meine Ziele zeitlich definiert?

Des Weiteren lassen sich Ziele grob in zwei Rubriken einteilen:

* Qualitative Ziele
* Quantitative Ziele

Quantitative Ziele

Quantitative Ziele beschreiben alle mit Zahlen bewertbaren Ziele, die sich aus diesem Grund hervorragend messen lassen und deren Zielerreichungsgrad leicht nachweisbar ist. Man fasst hier Faktoren wie z.B. Umsatzsteigerung und Absatzsteigerung zusammen.
Im Bereich der Social Media Aktivitäten lässt sich hier auch die Verbesserung des Rankings in Suchmaschinenergebnissen einsortieren. Je besser eine Seite im Internet durch Verlinkungen vernetzt ist, umso positiver kann sich dies auf das Ranking einer Seite auswirken. Im Bereich Social Media wird beispielsweise über Twitter ein Empfehlungsverhalten gefördert, das dazu führen kann, dass einzelne Nutzer Ihre Webseite mit Ihrem neuen Produkt möglicherweise in ihrem privaten Blog rezensieren und ggf. auch weiterempfehlen. So lässt sich auch messbar der Traffic (also der Durchstrom an Webseitenbesuchern) steigern.

Des Weiteren erschließen Sie sich bei kongruentem Auftreten in den sog. neuen Medien neue potenzielle Zielgruppen. Auch dieser Zuwachs an Kunden lässt sich in Zahlen messen und abbilden.
Für eine Social Media Kampagne sind vor allem die qualitativen Ziele von großem Interesse. Allerdings ist insbesondere diese Art von Zielen besonders schwierig messbar.

Qualitative Ziele

Unter qualitativen Zielen fasst man in der Regel alle eher weichen Faktoren zusammen. Dazu zählen unter anderem Bewusstseinssteigerung für die eigene Marke in der Zielgruppe (sog. Brand Awareness), Steigerung der Zufriedenheit in der Zielgruppe und vieles mehr.
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie ein Unternehmen nach außen wirkt, das sich frisch und mutig an die neuen Kommunikationskanäle heranwagt? Richtig, Sie könnten das Image und die Persönlichkeit Ihrer Firma als jung und frisch herausstellen und betonen.
Vergessen Sie nicht, dass sich ganze Zielgruppen zwischen 20 und 49 Jahren in den Neuen Medien aufhalten und sich dort über Kauferfahrungen austauschen. Sind Sie hier aktiv, können Sie Stimmungen auffangen und so ein proaktives Krisenmanagement anstoßen, indem Sie ein Themenmanagement betreiben. Themen können im Internet gezielt gesammelt werden, wenn Sie eine virtuelle Fangemeinde aufbauen und Ihre Kunden (im Netz gerne „Freunde“ genannt) auf einer Plattform versammeln. Bedenken Sie dabei, dass Social Media interaktiv ist. Sie benötigen selbst Profile und Mitarbeiter/Kollegen, die sich in den Netzwerken auskennen und sicher bewegen können. Ihre Freunde erwarten, dass die Kommunikation keine Einbahnstraße sein wird.

Generell unterscheidet man zwei grobe Arten von Social Media Aktivitäten: Wollen Sie nur auf Ihre Produkte bezogen sachliche Informationen verteilen oder wollen Sie vielleicht auch den Menschen hinter den Produkten ein Gesicht geben? Letzteres lässt Sie sympathisch und transparent wirken. Sie bekommen eine ganz eigene Persönlichkeit im Netz und werden auch so wahrgenommen.

Zusammenfassung

Für Social Media steht insbesondere das Eröffnen von neuen Kommunikationswegen im Vordergrund und sollte als Motivator dienen, sich den neuen Kanälen zu öffnen.
Lassen Sie sich auf die Art und Weise der Kommunikation ein und versuchen Sie, die Kommunikation auf Ihre Weise aufzunehmen und zu vertiefen und Ihre Wortwahl an die Ihrer Fans anzupassen.
Achten Sie stets darauf, dass Ihre Ziele SMART sind und sich so am einfachsten messen lassen.

Tipps zum Weiterlesen:

http://socialmediapraxis.de/

http://www.socialmediapro.de/

http://www.infospeed.de/social-media-ziele.htm