Mehr Energieeffizienz für Serversysteme

Wie man mit den „richtigen“ Hardware-Lösungen Energieeffizienz gewinnt, das zeigt uns unser Partner im Bereich Server- und Systemlösungen, die Thomas-Krenn.AG aus Freyung. Die Experten eines der größten Serverhersteller Deutschlands wissen, wovon sie sprechen, wenn es um energiesparende Server- und Clientsysteme geht.

Server

Moderne Server bieten eine Technologie, die nicht nur auf Leistung, sondern auch auf Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit ausgerichtet ist. Ein Beispiel dafür sind die Intel Atom Server. Die Prozessoren in einem Atom Server müssen trotz Dauerbelastung nur wenig gekühlt werden, arbeiten sehr geräuscharm und bieten trotzdem mehr Leistung als Vorgängermodelle. Allgemein gilt: In den neueren Servergenerationen kommen unterschiedliche Komponenten zusammen, die gleichzeitig effizient und leistungsstark arbeiten. Die Strukturbreite der neuen Prozessoren (gemessen in Nanometer) trägt erheblich dazu bei, energiebewusster arbeiten zu können. Je weniger Nanometer eine Komponente hat, desto weniger Abwärme erzeugt sie und ist dadurch energieeffizient. Ein neuer Server macht sich daher oft schon nach zwei bis drei Jahren alleine durch den geringeren Energieverbrauch bezahlt.

Netzteil

Besonders energieeffizient arbeiten Netzteile, die die so genannte „80 PLUS-Zertifizierung“ tragen. Diese Zertifizierung schreibt vor, dass die Netzteile, egal bei welcher Auslastung einen Wirkungsgrad von mindestens 80 Prozent aufweisen. Damit kann bereits das richtige Netzteil eine wesentliche Energieeinsparung bringen.

Virtualisierung

Den geringsten Energieverbrauch hat eine Maschine, die es physisch gar nicht gibt. Das Prinzip der Virtualisierung gewinnt für Unternehmen immer mehr an Bedeutung und verändert die gewohnte Architektur einer IT-Landschaft. Virtuelle Maschinen können auf nur wenigen physischen Servern laufen. Somit wird die Hardware optimal ausgenutzt. Mit Virtualisierung können Energie gespart, Ressourcen geschont und die Rentabilität gesteigert werden. Flexibilität, Skalierbarkeit und Stabilität fördert die Infrastruktur und somit die Unternehmensergebnisse.

Cloud Computing

Mit flexibel verfügbarer Rechenleistung in der Cloud können weitere Vorteile erlangt werden. Lastspitzen eines Netzwerkes werden durch flexibel nutzbare, virtuelle Datacenter abgefangen und virtuelle Datacenter können jederzeit flexibel skaliert werden. Von Vorteil ist dabei die volle Kostenkontrolle, da die Nutzung stundengenau abgerechnet werden kann. Cloud Computing muss hochverfügbar sein und setzt eine gut funktionierende Hardware voraus.

Es lohnt sich wirklich sich näher mit dem Thema Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit zu befassen und bei einer Neuanschaffung eines Server-Systems auf die erwähnten Elemente zu achten.

Über die Thomas-Krenn.AG

Die Thomas-Krenn.AG ist der europaweit führende Online-Shop für Server, Serverlösungen und Qualitäts-Hosting. Das Portfolio reicht von Rackserver, Silentserver bis hin zu Lösungen für HA-Clustering, Virtualisierung, Storage- und Systemlösungen. Knürr-Netzwerkschränke, TFT-Einschübe und ein reichhaltiges Sortiment an Netzwerkzubehör runden das Angebot für den Kunden ab.

Als einziges Unternehmen in dieser Branche können die individuell konfigurierten Server innerhalb von 24 Stunden in ganz Europa ausgeliefert werden.

Das Unternehmen aus Freyung legt besonderen Wert auf Rentabilität und Wirkungsgrad. Es bietet nicht nur energiesparende Serversysteme an, sondern auch Lösungen aus dem Bereich Virtualisierung und Cloud Computing.