Java im Web-Bereich

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache. Zu den zentralen Eigenschaften von Java zählen die Sicherheit, die Robustheit, das Ausführen der kompilierten Codes (Bytecode) auf einer virtuellen Maschine und die Plattformunabhängigkeit. Bei Java Programmen unterscheidet man zwischen zwei Arten: Applications und Applets. Applications sind Java Programme, die selbstständig ausgeführt und beendet werden können.

Einsatzmöglichkeiten von Java

Populär wurde Java in erster Linie durch Applets. Das sind Java Programme, die vom Browser dargestellt werden. Java ist also nicht nur für Desktop-Applikationen gut geeignet, sondern auch für den Web-Bereich optimal. Im Web-Bereich benutzt man Java Server Pages (JSP), die in HTML umgewandelt werden. Sie können aber auch einen Java Code enthalten, der serverseitig kompiliert und ausgeführt wird. Zusammen mit JSP werden meist Java Server Faces (JSF) Komponenten benutzt. JSF ist ein Framework-Standard zur Entwicklung von grafischen Benutzeroberflächen für Webapplikationen. Java Programme, die auf Webservern ausgeführt werden, nennt man Servlets. Damit Servlets auf Webservern ausgeführt werden können, braucht der Webserver einen Servlet-Container. Dies ist eine Umgebung zur Ausführung des Java-Codes, der unter anderem einen JSP-Compiler enthält, der den Java-Code in JSPs in Servlets übersetzt. Der meist verbreitete Servlet-Container ist Tomcat von der Apache Software Foundation.

Es gibt im Internet zahlreiche Frameworks, die die Web Entwicklung leichter machen, zum Beispiel Spring und Hibernate. Hibernate beispielsweise ist ein ORM (Object-Relational Mapping) Framework, das Daten aus relationalen Datenbanken liest und diese als Objekte speichert oder Attribute von Objekten als Datensätze speichert.

Anwendungsbeispiel Open Content Management System (CMS)

Eine gute Veranschaulichung von Java im Web-Bereich bietet OpenCMS. OpenCMS ist ein Java basiertes Open Source Content Management System, welches von Alkacon Software entwickelt wurde. Es wurde vollständig in Java geschrieben. Als Templates werden JSPs verwendet und HTML Seiten stellen die dynamischen Inhalte dar. Da OpenCMS auf Java basiert, ist es leicht erweiterbar. Mittlerweile ist OpenCMS bereits in der Version 8.0.3 erhältlich und wird kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert.

Pascal Strohmeyer, Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung im ersten Ausbildungsjahr