CMS Hersteller eSpirit präsentiert neue FirstSpirit Version

Mit seinem Content Management System FirstSpirit gehört die e-Spirit AG zu den marktführenden Unternehmen im Bereich Web Content Management. FirstSpirit unterstützt Unternehmen bei der Erstellung, Pflege und Bereitstellung unterschiedlichster Inhalte für deren Websites, Portale, e-Shops oder Intranets.

e-Spirit AG LogoDie automatisierte Verteilung einmal erstellter Inhalte in unterschiedliche Ausgabekanäle stellt dabei ebenso eine Arbeitserleichterung für die Redakteure dar wie die hohe Usability des Systems durch konsequente Trennung von Struktur, Layout und Inhalt. Dadurch können Redakteure mit unterschiedlichen Kenntnissen zielgerichtet in FirstSpirit arbeiten.

FirstSpirit ist aber weit mehr als ein Inhalte-Verwaltungssystem. Die offene Systemarchitektur bei absoluter Plattformneutralität sowie das AppCenter machen es zu einer Content Integration Plattform, die Unternehmen die konsistente Ansprache ihrer Zielgruppen über alle digitalen Kanäle ermöglicht. Abhängig von den Strukturen und Prozessen im Kunden-Unternehmen ist die Integration des CMS in die bestehende IT-Infrastruktur durch entsprechende Zugriffsschnittstellen unproblematisch möglich. Das AppCenter erlaubt die einfache Einbindung von beliebig vielen Web-Anwendungen in das FirstSpirit CMS.

Neue FirstSpirit Version 5 in Live-Demos auf der CeBIT

Auf der diesjährigen CeBIT stellt e-Spirit auf seinem Stand G32 in Halle 6 die neue Version FirstSpirit 5 in Live-Demos vor. Die Version ist seit Herbst vergangenen Jahres auf dem Markt und bietet zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen in den beiden Redaktionsumgebungen WebClient und JavaClient. Im Vordergrund steht die rollenspezifische Verbesserung der User Experience, insbesondere für den Redakteur. Funktionen wie vorschaubasiertes Arbeiten, integrierte Volltextsuche, Suchmaschinenoptimierung und Mehrkanalfähigkeit erleichtern dem Redakteur das Erstellen und Veröffentlichen von Inhalten für alle Ausgabekanäle und gestaltet interne Content Management-Prozesse effizienter. Inhalte können einmal angelegt und beliebig oft für verschiedene Ausgabekanäle - ob Website, mobile oder eCommerce-Plattform - genutzt werden.

„Shareconomy“ auch mit FirstSpirit

Der Trend der „Shareconomy“ – Leitthema der diesjährigen CeBIT – macht auch vor dem FirstSpirit CMS nicht halt. Für das Teilen von Inhalten bietet e-Spirit Module an, die sowohl die Interaktion mit dem Webseitenbesucher als auch das Teilen von Inhalten in sozialen Netzwerken unterstützen. So haben Besucher die Möglichkeit, direkt auf der Webseite Kommentare und Bewertungen zu Inhalten abzugeben. Der zuständige Redakteur kann diese usergenerierten Inhalte direkt in der Redaktionsoberfläche von FirstSpirit verwalten. Das Publizieren von Inhalten direkt aus FirstSpirit in Facebook, Twitter und LinkedIn funktioniert ebenfalls ganz bequem per Mausklick. Darüber hinaus besteht für den Redakteur die Möglichkeit zum einfachen SocialMedia-Monitoring. Er sieht automatisch das Feedback zu selbst verfassten Meldungen, kann direkt darauf reagieren und so bidirektional mit dem Website-User kommunizieren.