30. Mai 2012

Ottobock launcht Informationswebsite fussheberschwaeche.de

Die Fußheberschwäche (auch Fallfuß genannt) ist oft die Folge eines Schlaganfalls. Trotz moderner Methoden der Rehabilitation bleibt bei einigen Patienten eine starke Beeinträchtigung der Gehfähigkeit. Unter bestimmten medizinischen Indikationen kann mittels Neurostimulation die normale Gehfähigkeit wieder weitgehend hergestellt werden. Die Otto Bock HealthCare hat auf diesem Gebiet wegweisende Entwicklungen gemacht und mit dem Actigait® ein Produkt entwickelt, das genau diesen Patienten hilft.

Fußheberschwäche.de von Otto BockMit der neuen Website finden Betroffene schnell den Weg zur richtigen Versorgung bei einer Fußheberschwäche. Die Website liefert umfassende Informationen über die Ursachen der Fußheberschwäche und die möglichen weiteren Hilfsmittel auf Weg zur Mobilität.

Weitere wichtige Bereiche für Betroffene sind die Erfahrungsberichte von Patienten, Interviews mit Experten und die Möglichkeit der Beratung über eine Hotline. Eine Übersicht über Sanitätshäuser und Kliniken, die zum Thema Hilfsmittel bei Fußheberschwäche ausführliche Beratungen anbieten, rundet das Angebot ab.

Die Navigation ist übersichtlich aufgebaut, damit alle relevanten Themen mit maximal zwei Klicks erreichbar sind. Die Möglichkeit, das Schriftbild der Website in der Größe anzupassen, erhöht die gute Usability der Seite. Das Design ist zurückhaltend und  - wie bereits das Informationsportal vorfussamputation.de von Ottobock - in dezenten Fabtönen gehalten.

Über einen von der Startseite aus direkt erreichen Kontakt-Button haben Patienten und Betroffene die Möglichkeit, direkt mit Ottobock in Dialog zu treten. In einem Glossar werden die wichtigsten medizinischen Begriffe fachgerecht erläutert.

Das Konzept und Design haben wir zusammen mit unserem Partner Hochhaus Digitale (vormals capricoup) aus Köln entwickelt.